Startseite
  Archiv
  Fotos
  Chile
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/jenny-chile

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ferien...

Hallo alle zusammen...

ja, heute haben bei mir die Ferien angefangen (oder besser gesagt, heute war letzter Schultag) und ich weiss im Moment garnicht, wie icih mich fuehlen soll. Eigentlich habe ich mich seit September auf die langen Sommerferien gefreut und dann sass ich heute im Unterricht, wir haben uns alle verabschiedet und da habe ich gemerkt, dass ich eigentlich garkeine Ferien haben will - oder wenigstens kein viertel Jahr!!!
Einige meiner Klassenkameraden werde ich auch nicht wieder sehen, einer zieht nach Viña del Mar, eine wechselt die Schule, und eine Freundin von mir geht nach Australien...die 3 haben fuer mich einfach in die Klasse gehoert und ich vermisse sie jetzt schon total, wenn ich nur daran denke, dass ich sie nicht wieder sehen werde...
Ausserdem habe ich gerade das Gefuehl, dass ich mit 3 Monaten Ferien einfach ueberfordert bin...was soll man denn in der Zeit alles anstellen???
Naja, aber jetzt sollte ich mich erstmal freuen, fuer die naechsten Wochen faellt mir bestimmt was ein^^ ich werde nette Weihnachtspost schreiben und hoffen, dass die noch puenktlich ankommt (schickt mir eure Adressen!!!), mich mit Freunden treffen, schwimmen gehen und einfach rumgammeln...
Ihr habt noch eine Schulwoche vor euch, wenn ich richtig gerechnet habe, richtig? Die steht ihr auch noch durch

Ich wuensche euch noch eine schoene Weihnachtszeit und dann ein paar tolle Feiertage =)
Viele liebe Gruesse nach Deutschland =)

15.12.07 00:18


Werbung


Feliz navidad =)

Hallo alle zusammen im winterlichen Deutschland

Ich melde mich mal wieder aus dem - viel zu warmen - Santiago und wuensche euch erstmal allen einen schoenen 2. Weihnachtsfeiertag

Weihnachten in Chile ist total anders, als in Deutschland und dadrueber moechte ich jetzt ein paar Zeilen schreiben.
Wir haben ja am 8.12. bereits unseren (grauenhaften) Plastiktannenbaum aufgebaut und mit bunt-blinkenden Lichterketten und den vielen Christbaumkugeln geschueckt. Als ich dann dachte, es geht nichmehr schlimmer hat meine liebe Schwester einen grossen Stern aus einer der Verpackungen geholt und ihn auf die Spitze der Tanne gesetzt. Meine Befuerchtungen sind wahr geworden - der Stern blinkt, wie alles an dem Baum!!!
Vale war dann zufrieden mit unserem Werk und cih war in erster Linie froh, dass nicht noch mehr glitzernde und blinkende Gegenstaende aufgetaucht sind, als Roxana nach Hause gekommen ist und meinte, dass der Baum doch recht trist und einfarbig wirkte. Vale und ich haben uns dann aber schlussendlich doch durchsetzen koennen und der Baum ist so geblieben, wie wir ihn geschmueckt hatten.
Die Geschenke haben wir dann etwa eine Woche vor Weihnachten unter den Baum gelegt.
Am 24. mussten Roxana und Claudio dann noch bis 15 Uhr arbeiten und in der Zeit habe ich dann mit meinen Freunden und meiner Familie in Deutschland chatten koennen  Danach konnten die Vorbereitungen fuer die Feier losgehen; die letzten Geschenke wurden gekauft, es wurde gekocht und geputzt. Ausserdem waren Vale und Roxana 3 Stunden beim Friseur, um sich eine Frisur fuer die Feier machen zu lassen und wir mussten alle ganz ordentliche Klamotten anziehen. Am ende sah ich aus, als wollte ich in die Oper, aber sonst war das ganze schon ok...
Gegen 21 Uhr sind dann mein einer Onkel, sowie eine Oma gekommen und wir haben ein Bisschen geredet. Gegen 23 Uhr haben wir dann mit Felipe, meinem Gastbruder gechattet und ihm ein schoenes Fest in den USA gewuenscht. Danach wurde Truthahn gegessen und dann wurden gegen 1 Uhr die Geschenke aufgemacht. In Chile werden fast ausschliesslich Klamotten verschenkt, das heisst, jeder bekommt von jedem T-Shirts und Socken. Ich habe von meinen Eltern T-Shirts, einen Schlafanzug und eine Uhr bekommen, ausserdem von Eva, unserer Haushaelterin einen Eisbaer, von Vale und meinen Kusinen Kosmetik und von meinem Onkel kleine Andenken an Chile. Ausserdem hatte ich ja schon eine Woche eher ein Paket von meiner lieben Familie in Deustchland bekommen und durfte am 24. mittags auch das Paket von Katha und Helena aufmachen
Nachdem wir dann alle Geschenke geoeffnet hatten haben wir auf meine Kusinen gewartet, die im Haus gegenueber wohnen und ihre Geschenke abholen wollten. Als die beiden dann gegen 2 Uhr gekommen sind haben wir noch etwas geredet und dann war Weihnachten gegen 3 Uhr heute Nacht auch schon zu Ende. Wir haben also unsere Gaeste verabschiedet, alles wieder aufgeraeumt und sauber gemacht und sind dann ins Bett gegangen. Heute, also am 25.12. haben wir dann bis 13 Uhr geschlafen, sonst war es aber ein ganz normaler Tag bei uns. Morgen muessen Claudio und Roxana dann wieder arbeiten und ich werde mit Freunden Schlittschuh fahren gehen =) da freue ich mich schon total lange drauf, weil das dann vielleicht ein Bisschen wie Winter ist. Im Moment lasen sich die Temperaturen aber aushalten, wir haben so um die 38ºC und damit kann manganz gut leben...
Am 27. werde ich dann ans Meer fahren oder mich mit Freunden treffen und am 28.mit Vale ins Fantasilandia, einen Vergnuegungspark gehen. Dann wollen wir noch einmal ins Kino gehen und dann ist das Jahr auch schon rum und es ist Silvester.
Auf Silvester bin ich auch sehr gespannt, weil es hier unendlich viele Rituale gibt, die man ganz gewissenhaft mitzumachen hat, weil man sonst Pech haben wird im kommenden Jahr.
Silvester im Sommer passt zwar genauso wenig, wie Weihnachten im Sommer, aber ich werde mich drauf einlassen und dann im naechsten Jahr davon berichten...
Ich hoere nebenbei FFN, was zum Teil aber etwas deprimierend ist, wenn man hoert, dass ja so viel schoener Schnee in Deutschland liegt und man selbst in der Hitze eingeht...das Gefuehl bin ich aber mittlerweile schon gewohnt, denn hier in den Supermaerkten werden auch mit Vorliebe Winterlieder gespielt. Es ist zwar etwas unglaubwuerdig, wenn man mit kurzer Hose und T-Shirt einkaufen geht und "Let it snow" oder "Leise rieselt der Schnee" hoert, aber man gewoehnt sich ja bekanntlich an fast alles xD

So, das war's auch wieder aus Chile, ich wuensche euch allen noch eine schoene Zeit, geniesst den Schnee, wenn es denn noch welchen gibt und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Muchos saludos, cuidense, Jenny

P.S.: Schreibt doch mal bitte ins Gaestebuch, damit ich weiss, dass ich mir die Muehe nicht umsonst mache und das hier irgendwer liest..

26.12.07 01:17


Jueves, 27 de diciembre

Ja, ich habe schon wieder was zu erzaehlen =) seit gestern ist naemlich schon wieder viel passiert...
Erstmal waren Vale, Roxana und ich gestern im "Estadio italiano", also im italienischen Stadion hier in Santiago, um uns eine Vorfuehrung von meinen beiden Kusinen anzusehen. Maca und Feña trainieren Turnen und die Praesentation war unglaublich =) ich habe viele Fotos und videos gemacht, die muss ich dann halb nochmal hochladen...

Heute waren wir dann in San Sebastián, einer kleinen Stadt am Meer. Vale und ich hatten zwar nicht so wirklich Lust dazu, weil das ein Treffen der Kollengen von Roxana war, aber wir wurden gezwungen, mitzugehen. Mit dem Wetter hatten wir auch nicht so wirklich viel Glueck, weil es ziemlich kalt heute war (wir haben mit T-Shirt und Pulli gefroren). Dennoch konnte ich es mir aber nicht nehmen lassen, im Meer schwimmen zu gehen, was aber im Nachhinein keine gute Idee war...am Strand waren ueberall rote Flaggen, die heissen, dass es zu gefaehrlich ist, schwimmen zu gehen. Ich habe ein paar hundert Meter weiter aber auch mein paar kleine Kinder mit Eltern im Wasser gesehen und dachte mir, dass ich auch schwimmen gehen kann, wenn die kleinen das koennen. Leider wusste ich aber nicht, dass sich das Meer innerhalb von wenigen 100 Metern total veraendern kann und dass es in dem Gebiet, wo ich war durchaus sehr gefaehrlich ist. Ich bin also ins Wasser und waere erstmal fast gestorben, weil es unendlich kalt war (hoch lebe der Humboldstrom, der schoenes kaltes Wasser mitsich bringt....). Nach ein paar Minuten habe ich dann aber nichts mehr gefuehlt, dazu hatte ich auch garkeine Zeit!!! Die Wellen hatten eine so unglaubliche Kraft, dass ich es echt mit der Angst zu tun bekommen habe. Die Kueste faellt auch sehr schnell sehr steil ab und deshalb habe ich nach nichtmal 10 Metern schon keinen Boden mehr unter den Fuessen gespuehrt, was das ganz nicht leichter gemacht hat^^
Nach vielleicht 10 Minuten habe ich das ganze dann auch aufgegeben und bin total durchgefroren wieder zu Vale gegangen. Danach war mir dann aber ziemlich warm xD
Naja, der Rest des Tages war dann ziemlich langweilig, Vale und ich haben unendlich viel Schrott gemacht, einfach um uns zu beschaeftigen und dann sind wir gegen 18 Uhr nach Hause gefahren.
Zurueck in Ñuñoa mussten wir noch in die Schule, um unsere Zeugnisse abzuholen. Vales Zeugnis ist ganz okay (Durchschnitt 6,3...7,0 ist das beste), meins bekomme ich erst morgen, weil mein Lehrer nichtmehr da war. Mein Zeugnis wird auch ganz passabel (6,7), aber da fehlt die Note in Spanisch. Ist mir aber im Moment auch ziemlich egal, ich bin ja nicht hier, um Spitzennoten zu bekommen und habe am Anfang eh nichts verstanden...das naechste Semester wird dann besser =)

Ja, was habe ich noch zu erzaehlen? Ich wollte eigentlich mehrere Briefe nach Deutschland schicken, hatte die auch schon alle geschrieben, aber die komische Postangestellte meinte dann, dass ich 17 Luca ($17.000 oder auch rund 25&euro pro Brief bezahlen muesste. Das war mir dann doch etwas zu teuer und etwas billigeres habe ich auf die Schnelle nicht gefunden. Ich hoffe, jetzt ist niemand von euch sauer...

Ok, Schluss fuer heute, morgen muss ich wieder zeitig raus, ich gehe mit Vale ins Fantasilandia, den Vergnuegungspark und wir duerfen da nur von 9-14 Uhr rein. Vorher muss ich dann auch noch in die Schule und mir mein Zeugnis abholen...

Muxos saludos, cuidense =) besitoooos

28.12.07 02:20





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung